T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Themen > Kreisfinanzen

  • Kreisfinanzen




Finanzberichte 2004-2009



Großer Investitionsstau in den Kreishaushalten

Die Landkreise mussten 2011 eine weitere Verschlechterung ihrer Finanzsituation auf ein Defizit von 967 Mio. € hinnehmen, dass damit nur knapp unter der Milliardengrenze lag (Tab. 2).Vor allem in den „Problemländern“ Hessen und Rheinland-Pfalz fielen die Defizite überaus hoch aus. Der Investitionsstau in den Kreishaushalten beträgt mittlerweile 12,5 Mrd. €.


Insgesamt 153 der 301 deutschen Abbildung_34Landkreise – d.h. 50,8 % – konnten den rechnerischen Ausgleich von Einnahmen und Ausgaben nicht erreichen. Der Kassenkreditbestand der Landkreise wuchs um 815 Mio. € auf 7,332 Mrd. € und macht mehr als ein Drittel der Landkreisschulden aus. In vielen Bundesländern halten die Landkreise die Hälfte oder einen noch höheren Anteil am Kassenkreditbestand des Kreisbereichs.

2012 bleibt Haushaltsausgleichder Finanzierungssaldo der Landkreise negativ (-0,35 Mrd. €). Es ist mit einem Aufschnellen der Kassenkreditbestände in eine Größenordnung von 8,1 Mrd. € zu rechnen.

Die trotz der Erholung der kommunalen Steuereinnahmen weiter schlechte Situation der Kreisfinanzen 2012 zeigt sich auch insbesondere in der Zahl der Kreishaushalte, die nicht den vorgeschriebenen Ausgleich von Einnahmen und Ausgaben unter Einschluss sämtlicher Einnahmemöglichkeiten einschließlich der ordentlichen Verschuldung schaffen können. 2012 werden bundesweit 141 Landkreise (= 47,8 % aller Landkreise) einen defizitären Kreishaushalt aufweisen.



  • Veranstaltungshinweise
    • 20.11.2017


      Gib Dingen ein zweites Leben - Reparatur in Deutschland stärken
       
    • 21. - 22.11.2017


      Beteiligung in Dörfern und ländlichen Regionen gestalten
       
    • 29. - 30.11.2017


      11. Fortbildungs und Netzwerkkongress für lokales Nachhaltigkeitsengagement
       
    • 24.11.2017


      Informationsveranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest
       
    • 29.11.2017


      Die Zukunftsfähigkeit der Einfamilienhausbestände - Problemlagen, Handlungsansätze, Szenarien 2050