T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Themen > Forderungen an den Bund 2017-2021

  • 22. Medizinische Versorgung überall sicherstellen



22. Medizinische Versorgung überall sicherstellen


Die Koordinierung der Sicherstellung einer flächendecken - den gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung ist eine wichtige Kreisaufgabe. Zudem benötigen die für den Sicherstellungsauftrag einer ambulanten vertragsärztlichen Versorgung verantwortlichen Kassenärztlichen Vereinigungen sowie die Kassenärztliche Bundesvereinigung gerade in strukturschwächeren ländlichen Räumen zunehmend die Unterstützung der Landkreise. Die Maßnahmen zur Stärkung der ärztlichen Ausbildung (Masterplan Medizinstudium 2020) sind darüber hinaus sinnvoll und erforderlich. Angesichts der Veränderungen in der Gesundheitsversorgung und des demografischen Wandels gewinnt auch der Rettungsdienst in der medizinischen Versorgung weiter an Bedeutung.

Wir fordern vom Bund, den kommunalen Spitzenverbänden in den Beschlussgremien auf Bundesebene echte Mitwirkungsbefugnisse einzuräumen sowie ein sektorenübergreifendes Landesgremium verbindlich vorzugeben und die Kommunen darin einzubeziehen. Des Weiteren ist eine Reformkommission „Sektorenübergreifende Versorgung" einzusetzen, um die rechtlichen Voraussetzungen für eine Leistungskoordinierung ambulant tätiger Ärzte, Krankenhäuser sowie Vorsorge- und Rehabilitationskliniken nach Maßgabe einer integrierten regionalen Versorgungsplanung zu schaffen und gesetzlich sicherzustellen, dass die kommunale Ebene in den Landesausschüssen der Ärzte und Krankenkassen an der Bedarfsplanung mit Einflussrechten mitwirken kann.
  • Veranstaltungshinweise
    • 17.10.2018


      Webangebote gemäß EU-Richtlinie 2102 umsetzen
       
    • 18.10.2019 und weitere Termine


      Demografiewerkstatt Kommunen
       
    • 24.10.2018


      Pressespiegel und andere rechtliche Fragestellungen aus der kommunalen Pressearbeit
       
    • 26.10.2018


      Klimaschutz fördert ländliche Entwicklung! Gute Ansätze für das Klimaschutzmanagement
       
    • 6.11.2018


      Start der Gemeinschaftsinitiative "1.000 Schulen für unsere Welt"