T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Pressemitteilungen > Pressemittelung vom 18. Februar 2009

  • Pressemittelung vom 18. Februar 2009

Drucken

Europäischer Dachverband der übergemeindlichen Gebietskörperschaften in der EU (CEPLI) nimmt Arbeit auf

Der unter der Schirmherrschaft des Ausschusses der Regionen (AdR) gegründete Europäische Dachverband der übergemeindlichen Gebietskörperschaften (CEPLI) hat nunmehr seine seit dem letzten Jahr bestehende Zusammenarbeit institutionell verankert. Die zehn Gründungsverbände der übergemeindlichen Ebene haben sich im Rahmen eines politischen Partnerschaftsabkommens auf eine Verbandsstruktur geeinigt. Der Vertreter des Deutschen Landkreistages (DLT), Landrat Helmut M. Jahn (Hohenlohekreis), ist zum Vize-Präsidenten des Verbandes gewählt worden.

Der neue europäische Dachverband vereinigt 8.596 übergemeindliche Gebietskörperschaften, zu denen u.a. die französischen Départments, die italienischen Provinces, die deutschen Kreise, die ungarischen Megyék, die spanischen Provincias, die polnischen Powiats und die rumänischen Judets gehören. CEPLI wird die übergemeindlichen Gebietskörperschaften bei den einschlägigen Fragestellungen auf europäischer Ebene repräsentieren. Diese Gebietskörperschaften sind zu wichtigen politischen Akteuren der einzelnen Mitgliedstaaten geworden. Sie sind Schnittstelle zwischen den Bürgern der Europäischen Union und den europäischen Strategien und Politikfeldern. In einer ersten gemeinsamen inhaltlichen Positionierung äußert sich der Verband zur Frage des territorialen Zusammenhalts von Staaten und Regionen in Europa.

DLT-Präsident Landrat Hans Jörg Duppré (Südwestpfalz) bekräftigte die Unterstützung der Landkreise: „Wir begrüßen das Ziel der größeren Wahrnehmung der übergemeindlichen Ebene in Europa sowie die Stärkung der Mitwirkung dieser Ebene im europäischen Entscheidungsprozess. Gerade mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen u. a. im Bereich des europäischen Vergaberechts, aber auch im Sozial- sowie Gesundheitsbereich ist dies zunehmend erforderlich. Wir werden uns nach Kräften in die gemeinsame Arbeit einbringen.“

Der DLT ist einer der maßgeblichen Akteure im neuen Verband. Dieses Engagement dokumentiert sich auch im Ergebnis der Wahl der Verbandsgremien: Neben dem zum CEPLI-Präsidenten gewählten Präsidenten des Verbandes der frz. Départements stellt der DLT mit Landrat Jahn einen der Vize-Präsidenten des Verbandes.

  • Veranstaltungshinweise
    • 24.11.2017


      Informationsveranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest
       
    • 27. - 28.11.2017


      Tag der kommunalen Jobcenter 2017

       
    • 29. - 30.11.2017


      11. Fortbildungs und Netzwerkkongress für lokales Nachhaltigkeitsengagement
       
    • 29.11.2017


      Die Zukunftsfähigkeit der Einfamilienhausbestände - Problemlagen, Handlungsansätze, Szenarien 2050
       
    • 29.11. - 1.12.2017


      AKNZ Fachkongress zum Betreuungswesen im Bevölkerungsschutz