T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Kurzmeldungen > Kurzmeldung vom 5. Dezember 2017

  • Kurzmeldung vom 5. Dezember 2017

PolizeiabsperrungLandkreistag bestürzt über Angriff auf Jobcentermitarbeiter im Ennepe-Ruhr-Kreis

Der Deutsche Landkreistag hat mit Bestürzung auf den gestrigen Angriff eines Leistungsempfängers auf einen Mitarbeiter des kommunalen Jobcenters des Ennepe-Ruhr-Kreises in Hattingen reagiert. Bei einer Auseinandersetzung um eine Leistungskürzung hatte der Mann den Mitarbeiter niedergestochen und schwer verletzt. Präsident Landrat Reinhard Sager: „Bereits in der letzten Woche hatten wir mit der Attacke auf den Bürgermeister von Altena einen gewalttätigen Angriff auf einen Amtsträger zu beklagen. Dieses Verhalten ist auf das Schärfste zu verurteilen. Wir müssen über das Strafrecht hinaus auch im täglichen Miteinander immer wieder deutlich machen, dass wir so etwas keinesfalls dulden."

Die Mitarbeiter in den öffentlichen Verwaltungen würden sich mit großem Engagement für die Bürger einsetzen. Dazu gehörten manchmal auch Behördenentscheidungen, mit denen die Betroffenen nicht einverstanden sind. Sager: „Es liegt in der Natur der Sache, dass das Verhältnis zwischen Bürger und Verwaltung nicht immer frei von Konflikten ist. Wir erwarten, dass alle die Verwaltung respektieren und bei unliebsamen Entscheidungen nicht Behördenmitarbeiter angreifen. Wir leben in einem Rechtsstaat und ich denke, jeder ist froh, dass das so ist. Das ist das Fundament unseres friedlichen Zusammenlebens. Daher sind derartige Vorkommnisse besonders erschütternd", so Sager abschließend.


Bild: VRD - Fotolia.com