T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Kurzmeldungen

  • Nachrichten

  • Kurzmeldung vom 14. Mai 2018

Glasfaser  meerisusi - Fotolia.comFlächendeckenden Ausbau von Gigabit-Netzen ambitionierter angehen

Der Deutsche Landkreistag fordert gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks von der Bundesregierung einen Masterplan für den Ausbau von Gigabit-Netzen in Deutschland. In ländlichen Gebieten seien alle potenziellen Nutzungen von hochleistungsfähigem Internet – mobil und im Festnetz – in vielfacher Hinsicht sogar von höherer Bedeutung als in Ballungsräumen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Verbände – vor allem, weil sie helfen könnten, bestehende Standortnachteile zu überwinden. mehr...

  • Kurzmeldung vom 9. Mai 2018

Kommune bewegt Welt – Der Preis für herausragende kommunale Beispiele zu Migration und Entwicklung

Die „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt" der Engagement Global gGmbH ruft die deutschen Landkreise zu einer Teilnahme am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt – Der Preis für herausragende kommunale Beispiele zu Migration und Entwicklung" auf. Engagement Global" wurde am 1. Januar 2012 als gemeinnützige GmbH gegründet und vereint Teile der ehemaligen Internationalen Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (InWEnt) und dem Deutschen Entwicklungsdienst (DED). Sie arbeitet im Auftrag der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Der Wettbewerb findet unter der Schirmherrschaft des BMZ alle zwei Jahre statt, 2018 geht er in die dritte Runde. mehr...

  • Kurzmeldung vom 2. Mai 2018

Deutscher Nachbarschaftspreis 2018Deutscher Nachbarschaftspreis 2018

Die nebenan.de Stiftung lobt zum zweiten Mal den mit insgesamt 50.000 € dotierten Deutschen Nachbarschaftspreis aus. Der Deutsche Landkreistag ist Kooperationspartner der Initiative und wirkt in der Bundesjury an der Auswahl der Preisträger mit. Schirmherr des Deutschen Nachbarschaftspreises ist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Weitere Kooperationspartner sind z. B. die Deutsche Fernsehlotterie, die Diakonie Deutschland, Edeka sowie der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Der Preis ist eine bundesweite Auszeichnung für all diejenigen, die sich als Nachbarn für Nachbarn einsetzen. Mit ihm soll nachbarschaftlichem Engagement eine neue Sichtbarkeit gegeben und gleichzeitig das Bewusstsein dafür geschärft werden, dass lokale Gemeinschaften eine fundamentale Bedeutung für den Zusammenhalt der Gesellschaft haben. Der Preis richtet sich an organisierte, gemeinnützige Organisationen, Stadtteilzentren, Sozialunternehmen sowie an engagierte Nachbarschaftsgruppen, die auf lokaler oder regionaler Ebene das Thema Nachbarschaft voranbringen. Die Bewerbungsfrist läuft vom 2.5.2018 bis 1.7.2018. mehr...

  • Kurzmeldung vom 27. April 2018

Glasfaser HandNeuausrichtung der Breitbandförderung notwendig

Der Deutsche Landkreistag fordert in einem aktuellen Positionspapier zur Fortführung und Weiterentwicklung der Breitbandförderung des Bundes eine Neuausrichtung. Die Bundesförderung sollte künftig nur noch Glasfasernetze umfassen, verbunden mit einer Anhebung der Aufgreifschwelle auf mindestens 250 Mbit/s. Bereits genehmigten, aber noch nicht umgesetzten FTTC-Projekten soll die Möglichkeit der Fortentwicklung zu FTTB/FTTH-Projekten gegeben werden, ohne dass ein neues Förderverfahren zu durchlaufen wäre. Das setzt voraus, dass der Bund und die Länder die projektbezogene Förderhöchstgrenze anheben und mehr Mittel zur Verfügung stellen. Bereits realisierten FTTC-Projekten muss eine klare Entwicklungsperspektive gegeben werden. mehr...

  • Kurzmeldung vom 3.April 2018

Tag der Nachbarn

Die nebenan.de Stiftung ruft am 25.5.2018 – terminlich angedockt an den „Europäischen Tag der Nachbarschaft" – zum „Tag der Nachbarn" auf. Die Idee besteht darin, an einem festgelegten Tag viele Nachbarschaftsfeste durchzuführen. Die Veranstaltungen sollen dazu beitragen, dass Nachbarn ins Gespräch kommen oder bereits bestehende Kontakte und Freundschaften gepflegt werden. Im besten Fall entstehen aus diesen Treffen neue Projektideen, die in den Nachbarschaften umgesetzt werden und die Entwicklung einer Kommune bereichern. Aufgerufen sind z. B. aktive Personen, Initiativen, Kommunen, Organisationen, gemeinnützige Träger und Sportvereine, Nachbarschaftshäuser und Kirchengemeinden.

Der „Tag der Nachbarn" wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Deutschen Fernsehlotterie, der Diakonie Deutschland und Edeka und als Kooperationspartner unterstützt von einem großen Partnernetzwerk, darunter der Deutsche Landkreistag, der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. mehr...

  • Kurzmeldung vom 29. März 2018

tastatur job klein"Solidarisches Grundeinkommen"
Fundierte fachliche Debatte notwendig - Schlagworte mit Inhalten füllen

In der Diskussion um ein "solidarisches Grundeinkommen" hat sich der Deutsche Landkreistag für eine fundierte fachliche Debatte ausgesprochen. Der Hauptgeschäftsführer des kommunalen Spitzenverbandes, Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, sagte der FAZ (Ausgabe vom 29.3.2018): „Es ist bislang nicht klar, worin genau die Idee eines solidarischen Grundeinkommens bestehen soll. Richtig ist, dass wir einen größeren sozialen Arbeitsmarkt brauchen, um auch Menschen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Chance haben, eine Beschäftigung anzubieten. Diese Möglichkeiten gibt es bereits, es ist eine langjährige Forderung des Deutschen Landkreistages und der Jobcenter, dies zu öffnen und auszubauen. Wir sollten eine fundierte fachliche Debatte führen und Schlagworte mit Inhalten füllen." mehr...

  • Kurzmeldung vom 21. März 2018

2018 Wifi4euWiFi4EU

Am 20.3.2018 hat die EU-Kommission das Webportal zum Förderprogramm „WiFi4EU" freigeschaltet. Interessierte Landkreise können sich ab sofort für das Programm registrieren. Mitte Mai soll der erste Förderaufruf veröffentlicht werden, bei dem sich die registrierten Kommunen um die ersten 1000 WiFi4EU-Gutscheine im Wert von jeweils 15.000 Euro bewerben können. Die Gutscheine werden in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen vergeben. Anschließend wird die EU-Kommission die Kommunen bekannt geben, die Mittel im Rahmen der ersten Aufforderung zur Bewerbung erhalten, wobei die geografische Ausgewogenheit gewahrt werden soll. Jeder teilnehmende Mitgliedstaat erhält mindestens 15 Gutscheine. In den kommenden zwei Jahren werden vier weitere Aufforderungen erfolgen. mehr...

  • Kurzmeldung vom 1. März 2018

2018 eGovernment Wettbewerb17. eGovernment-Wettbewerb

In diesem Jahr werden erneut im Rahmen des nunmehr 17. eGovernment-Wettbewerbs die besten Digitalisierungs-, Modernisierungs-, Kooperations- und Infrastrukturprojekte ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird ausgerichtet von den Unternehmen Bearing Point und Cisco. Ein thematischer Schwerpunkt liegt in der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG). Prämiert werden u.a. innovative, nutzerfreundliche und realisierbare Konzepte zur Verbesserung der Online-Verfügbarkeit von Verwaltungsleistungen. mehr...
  • Veranstaltungshinweise
    • 1.6.2018


      Informationsveranstaltung zur Umsetzung des Verpackungsgesetzes

       
    • 5.6.2018


      Die Förderung bürgerschaftlichen Engagements in der Kommune – Trends und Beispiele aus der Praxis der Demografiewerkstatt

       
    • 4.-5.6.2018


      MEMO - Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung
       
    • 8.6.2018


      Kongress zur Digitalisierung in ländlichen Räumen
       
    • 12.6.2018


      Regionale Tourismusentwicklung