T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Pressemitteilungen > Pressemitteilung vom 2. Mai 2012

  • Pressemitteilung vom 2. Mai 2012

ordnerEntwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen im April
Harter Kern der Langzeitarbeitslosigkeit: Über 3 Mio. Hartz IV-Empfänger dauerhaft arbeitslos

Der Deutsche Landkreistag hat heute die SGB II-Empfängerzahlen (Hartz IV) für den Monat April veröffentlicht. Derzeit befinden sich 6,23 Mio. Menschen im SGB II-Leistungsbezug, davon sind 4,4 Mio. Menschen erwerbsfähig. Noch immer sind mehr als 3 Mio. der erwerbsfähigen SGB II-Leistungsberechtigten innerhalb der letzten zwei Jahre mindestens 21 Monate lang im Leistungsbezug. Damit gibt es mehr SGB II-Langzeitleistungsbezieher als Arbeitslose insgesamt.

Seit 1.1.2011 gibt es im Bereich der SGB II-Kennzahlen einen Indikator für verfestigten SGB II-Bezug. Dabei wird im Bereich der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ermittelt, ob innerhalb der letzten 24 Monate mindestens 21 Monate SGB II-Leistungen bezogen wurden. Dies ist bei mehr als zwei Dritteln der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und damit bislang bei mehr als 3 Mio. erwerbsfähigen Menschen im SGB II-Leistungsbezug der Fall. In Anbetracht der statistisch ermittelten 2,96 Mio. Arbeitslosen insgesamt (in den Rechtskreisen SGB II und SGB III zusammen) wird die eingeschränkte Aussagekraft der Arbeitslosenzahlen für den Bereich des SGB II deutlich. Nur etwa jeder zweite erwerbsfähige Leistungsberechtigte im SGB II wird als arbeitslos gezählt.

Die aktuelle Entwicklung ist im Einzelnen durch folgende Eckdaten gekennzeichnet:
  • Im April befanden sich nach den hochgerechneten Daten weiterhin rd. 6,23 Mio. Menschen im Leistungssystem SGB II (Hartz IV).
  • Die Hilfebedürftigkeit im SGB II spreizt sich zwischen 3,4 % der Einwohner in Bayern und 16,8 % in Berlin.
  • Die Stadtstaaten weisen insgesamt mit 14,5 % gegenüber den Flächenländern im Westen mit 6,3 % den höchsten Wert auf.
  • Gegenüber dem Vormonat März ist der Bestand geringfügig um 0,2 % gesunken (Abnahme um rd. 12.200 Leistungsberechtigte).
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat April 2011 liegt ein Rückgang um rd. 4,1 % vor.
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat April  2011 sind die Zahlen in den Stadtstaaten am geringsten (-2,3 %), in den östlichen Flächenländern am stärksten (-5,6 %) zurückgegangen.

grafik_pm20120502

Quelle: Statistik der BA, Eckwerte der Grundsicherung SGB II März, April 2012 und Statistisches Bundesamt 2011, Gemeindeverzeichnis 31.12.2010

Der Deutsche Landkreistag veröffentlicht monatlich – parallel zur Bekanntgabe der Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit – die Darstellung der Empfängerzahlen für das SGB II und damit auch für den gesamten Bereich der Langzeitarbeitslosen einschließlich ihrer Familien. Weitergehende Informationen sind im Statistikauftritt der Bundesagentur, die die amtliche Statistik für das SGB II führt, verfügbar.

  • Veranstaltungshinweise
    • 21. - 22.11.2017


      Beteiligung in Dörfern und ländlichen Regionen gestalten
       
    • 29. - 30.11.2017


      11. Fortbildungs und Netzwerkkongress für lokales Nachhaltigkeitsengagement
       
    • 24.11.2017


      Informationsveranstaltung zur Afrikanischen Schweinepest
       
    • 29.11.2017


      Die Zukunftsfähigkeit der Einfamilienhausbestände - Problemlagen, Handlungsansätze, Szenarien 2050
       
    • 27. - 28.11.2017


      Tag der kommunalen Jobcenter 2017