T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Pressemitteilungen > Pressemitteilung vom 29. Februar 2012

  • Pressemitteilung vom 29. Februar 2012

Kinder_in_KitaEntwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen im Februar
Kinder erhöhen Risiko für Hilfebedarf

Der Deutsche Landkreistag hat heute die SGB II-Empfängerzahlen (Hartz IV) für den Monat Februar veröffentlicht. Aktuell sind 6,2 Mio. Menschen im SGB II-Leistungsbezug. Während 2006 noch 7,35 Mio. Menschen im SGB II waren, sind es im Jahresvergleich 2011 nur noch 6,35 Mio. gewesen (-13,5 %). Allerdings haben Kinder unter 14 Jahren bundesweit einen geringen Rückgang zu verzeichnen. In Berlin stieg die Zahl der Kinder sogar um 1,3 %.

Die Entwicklung der Hilfebedürftigkeit kann differenziert für die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und die nichterwerbsfähigen Leistungsberechtigten – im Wesentlichen (zu 95 %) Kinder unter 15 Jahren – betrachtet werden. Dabei zeigt sich, dass in den Flächenländern West auf einen Erwachsenen 0,4 Kinder kommen, in den Flächenländern Ost dagegen nur 0,3 Kinder. Dafür sank der Anteil der Kinder in den Flächenländern Ost nur zu 62 % gegenüber den Erwachsenen, während in den Flächenländern West knapp mehr Kinder das SGB II verlassen als Erwachsene. Das zeigt leider erneut, dass Kinder die Überwindung des Hilfebezugs – wegen des damit verbundenen größeren Bedarfs – erschweren.

Die aktuelle Entwicklung ist im Einzelnen durch folgende Eckdaten gekennzeichnet:
  • Im Februar befanden sich nach den hochgerechneten Daten weiterhin rd. 6,21 Mio. Menschen im Leistungssystem SGB II (Hartz IV).
  • Die Hilfebedürftigkeit im SGB II spreizt sich zwischen 3,4 % der Einwohner in Bayern und 16,7 % in Berlin. Die Stadtstaaten weisen insgesamt mit 14,5 % gegenüber den Flächenländern im Westen mit 6,3 % den höchsten Wert auf.
  • Gegenüber dem Vormonat Januar ist der Bestand geringfügig um 0,5 % gestiegen (Zunahme um rd. 33.000 Leistungsberechtigte).
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat Februar 2011 liegt ein Rückgang um rd.
    4,8 % vor.
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat Januar 2011 sind die Zahlen in den Stadtstaaten am geringsten (-2,4 %), in den östlichen Flächenländern am stärksten (-6,0 %) zurückgegangen.

grafik_pm_120229

Quelle: Statistik der BA, Eckwerte der Grundsicherung SGB II Januar, Februar 2012 und Statistisches Bundesamt 2011, Gemeindeverzeichnis 31.12.2010


grafik_2_pm120229

Die Veränderung der Hilfebedürftigkeit vom Jahresdurchschnitt der Nicht-Erwerbsfähigen (zu 95% Kinder unter 14 Jahren) der Jahre 2006 auf 2011 ist jeweils im roten Balken dargestellt. Die in den Blautönen dargestellten Veränderungen beziehen sich auf die entsprechende Entwicklung der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten.

Berechnung Deutscher Landkreistag
Quelle: Statistik der BA, Zeitreihe Eckwerte der Grundsicherung SGB II Februar 2012

  • Veranstaltungshinweise