T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Pressemitteilungen > Pressemitteilung vom 1. Februar 2011

  • Pressemitteilung vom 1. Februar 2011

sgb 2 verschwommenEntwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen im Januar

Der Deutsche Landkreistag hat heute die Daten zur Entwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen für den Monat Januar veröffentlicht. Danach erhalten weiterhin rd. 6,5 Mio. Menschen Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Gegenüber dem Vormonat ist der Bestand leicht angestiegen, gegenüber dem Vorjahresmonat Januar 2010 ist ein Rückgang um 3,8 % zu verzeichnen.

Im Einzelnen ist die Entwicklung durch folgende Eckdaten gekennzeichnet:

  • Im Januar befanden sich nach den hochgerechneten Daten weiterhin rd. 6,5 Mio. Menschen im Leistungssystem SGB II (Hartz IV).
  • Gegenüber dem Vormonat Dezember ist der Bestand leicht angestiegen (Zunahme um ca. 13.000 Leistungsberechtigte)
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat Januar 2010 liegt ein Rückgang um rd. 3,8 % vor.
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat Januar 2010 sind die Zahlen in den Stadtstaaten am geringsten (-1,1 %), in den östlichen Flächenländern am stärksten (-6,1 %) zurückgegangen. Der Rückgang in den westlichen Flächenländern betrug 3,5 %.

Aufgrund der seit Oktober 2010 vorliegenden Hochrechnungen an Stelle der bisher vorläufigen Daten ist die Entwicklung der Empfängerzahlen mit größerer Sicherheit zu bestimmen. Der Bestand an Leistungsberechtigten im Januar 2011 ist demnach leicht angestiegen.

Bundesweit befindet sich damit weiterhin durchschnittlich jeder Dreizehnte, in den Stadtstaaten etwa jeder siebte Einwohner im SGB II-Leistungsbezug. Für die östlichen Flächenländer bedeutet dies, dass jeder Neunte SGB II-Leistungen erhält, in den westlichen Flächenländern jeder Fünfzehnte.

grafikpm110201

Quelle: Statistik der BA, Bedarfsgemeinschaften und deren Mitglieder Januar 2010, Eckwerte der Grundsicherung SGB II, Januar 2011 und Statistisches Bundesamt 2009, Gemeindeverzeichnis 31.12.2009

Der Deutsche Landkreistag veröffentlicht monatlich – parallel zur Bekanntgabe der Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit – die Darstellung der Empfängerzahlen für das SGB II und damit auch für den gesamten Bereich der Langzeitarbeitslosen einschließlich ihrer Familien.

  • Veranstaltungshinweise