T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Pressemitteilungen > Pressemitteilung vom 29. April 2010

  • Pressemitteilung vom 29. April 2010

wegweiser arbeitEntwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen im April

Der Deutsche Landkreistag hat heute die Daten zur Entwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen für den Monat April 2010 veröffentlicht. Danach erhielten ca. 6,7 Mio. Menschen Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II (Hartz IV). Gegenüber dem Vormonat stellt dies einen Zuwachs von 1,1 % dar, während gegenüber dem Vorjahresmonat April 2009 ein Anstieg um  2,2 % zu verzeichnen ist.

Im Einzelnen ist die Entwicklung durch folgende Eckdaten gekennzeichnet:

  • Im April 2010 befanden sich nach den vorläufigen Daten rd. 6,7 Mio. Menschen im Leistungssystem SGB II (Hartz IV).
  • Da es sich um die vorläufigen Daten handelt, wird die endgültige Zahl der Leistungsempfänger nach den revidierten Daten erfahrungsgemäß bei rd. 7 Mio. Menschen im Leistungssystem SGB II liegen.
  • Gegenüber dem Vormonat März 2010 weisen die vorläufigen Daten eine Steigerung um 1,1 % aus.
  • Gegenüber dem Vorjahresmonat April 2009 ist das eine Steigerung um 2,2 %.
  • Im gleichen Zeitraum von April 2009 bis April 2010 ist die Anzahl der Kinder unter 15 Jahren um 2,1 % auf rd. 1,7 Mio. angestiegen. Gegenüber dem Vormonat März beträgt die Steigerung 0,9%.

Die Zahl der Leistungsempfänger erreicht den höchsten Wert seit August 2008. Der fortlaufende Anstieg sowohl im Vormonatsvergleich als auch im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigt, dass das SGB II (Hartz IV) im Jahr 2010 die Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung (SGB III) im Vorjahr nachvollzieht. In den ostdeutschen Flächenländern sinken die Zahlen, während deutliche Zuwächse (+4,0%) in den westdeutschen Flächenländern zu verzeichnen sind. Das Niveau der Hilfebedürftigkeit in den neuen Bundesländern ist allerdings weiterhin insgesamt deutlich höher.


Der Deutsche Landkreistag veröffentlicht monatlich – parallel zur Bekanntgabe der Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit – die Darstellung der Empfängerzahlen für das SGB II und damit auch für den gesamten Bereich der Langzeitarbeitslosen einschließlich ihrer Familien.

grafik pm 100429.jpg

  • Veranstaltungshinweise
    • 24.10.2018


      Pressespiegel und andere rechtliche Fragestellungen aus der kommunalen Pressearbeit
       
    • 26.10.2018


      Klimaschutz fördert ländliche Entwicklung! Gute Ansätze für das Klimaschutzmanagement
       
    • 6.11.2018


      Start der Gemeinschaftsinitiative "1.000 Schulen für unsere Welt"
       
    • 7.11.2018 und weitere Termine


      Demografiewerkstatt Kommunen
       
    • 8.11.2018


      Digitalisierung - die elektronische Rechnung kommt