T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum

  • Kurzmeldung vom 9. Mai 2018

Kommune bewegt Welt – Der Preis für herausragende kommunale Beispiele zu Migration und Entwicklung

Die „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt" der Engagement Global gGmbH ruft die deutschen Landkreise zu einer Teilnahme am Wettbewerb „Kommune bewegt Welt – Der Preis für herausragende kommunale Beispiele zu Migration und Entwicklung" auf. Engagement Global" wurde am 1. Januar 2012 als gemeinnützige GmbH gegründet und vereint Teile der ehemaligen Internationalen Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (InWEnt) und dem Deutschen Entwicklungsdienst (DED). Sie arbeitet im Auftrag der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Der Wettbewerb findet unter der Schirmherrschaft des BMZ alle zwei Jahre statt, 2018 geht er in die dritte Runde. mehr...

  • Kurzmeldung vom 2. Mai 2018

Deutscher Nachbarschaftspreis 2018Deutscher Nachbarschaftspreis 2018

Die nebenan.de Stiftung lobt zum zweiten Mal den mit insgesamt 50.000 € dotierten Deutschen Nachbarschaftspreis aus. Der Deutsche Landkreistag ist Kooperationspartner der Initiative und wirkt in der Bundesjury an der Auswahl der Preisträger mit. Schirmherr des Deutschen Nachbarschaftspreises ist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Weitere Kooperationspartner sind z. B. die Deutsche Fernsehlotterie, die Diakonie Deutschland, Edeka sowie der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Der Preis ist eine bundesweite Auszeichnung für all diejenigen, die sich als Nachbarn für Nachbarn einsetzen. Mit ihm soll nachbarschaftlichem Engagement eine neue Sichtbarkeit gegeben und gleichzeitig das Bewusstsein dafür geschärft werden, dass lokale Gemeinschaften eine fundamentale Bedeutung für den Zusammenhalt der Gesellschaft haben. Der Preis richtet sich an organisierte, gemeinnützige Organisationen, Stadtteilzentren, Sozialunternehmen sowie an engagierte Nachbarschaftsgruppen, die auf lokaler oder regionaler Ebene das Thema Nachbarschaft voranbringen. Die Bewerbungsfrist läuft vom 2.5.2018 bis 1.7.2018. mehr...

  • Kurzmeldung vom 27. April 2018

Glasfaser HandNeuausrichtung der Breitbandförderung notwendig

Der Deutsche Landkreistag fordert in einem aktuellen Positionspapier zur Fortführung und Weiterentwicklung der Breitbandförderung des Bundes eine Neuausrichtung. Die Bundesförderung sollte künftig nur noch Glasfasernetze umfassen, verbunden mit einer Anhebung der Aufgreifschwelle auf mindestens 250 Mbit/s. Bereits genehmigten, aber noch nicht umgesetzten FTTC-Projekten soll die Möglichkeit der Fortentwicklung zu FTTB/FTTH-Projekten gegeben werden, ohne dass ein neues Förderverfahren zu durchlaufen wäre. Das setzt voraus, dass der Bund und die Länder die projektbezogene Förderhöchstgrenze anheben und mehr Mittel zur Verfügung stellen. Bereits realisierten FTTC-Projekten muss eine klare Entwicklungsperspektive gegeben werden. mehr...

  • Pressemitteilung vom 19. April 2018

AzubiBerufsschulen sind wesentliches Element der Bildungsinfrastruktur in ländlichen Räumen

Anlässlich des Besuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berufsschulen im Zusammenhang mit der „Woche der beruflichen Bildung" hat der Deutsche Landkreistag die Bedeutung dieser Bildungseinrichtungen unterstrichen. Präsident Landrat Reinhard Sager sagte: „Die Landkreise als Träger der Berufsschulen betrachten die duale Ausbildung als Kern der beruflichen Bildung in Deutschland und damit als ein echtes Erfolgsmodell. Sie sind ein wichtiges Standbein der Bildungsinfrastruktur in ländlichen Räumen." mehr...

  • Pressemitteilung vom 17. April 2018

HandschlagTarifeinigung belastet die Landkreise stark und kostet kommunale Seite über 7 Milliarden Euro

Nach der Tarifeinigung für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen hat der Deutsche Landkreistag mitgeteilt, dass das Ergebnis die Landkreise stark belaste. Präsident Landrat Reinhard Sager sagte: „Die Mitarbeiter in den Kreisverwaltungen leisten gute Arbeit und sollen daher auch an der allgemeinen Lohnsteigerung teilhaben. Allerdings müssen wir ebenso Augenmaß bewahren und dürfen uns nicht selbst eine allzu schwere Hypothek für die kommenden Jahre aufbürden. Die Einigung geht bis an die Grenze des Verkraftbaren." Gleichwohl sei auch festzustellen, dass mit zweieinhalb Jahren eine deutlich längere Laufzeit erreicht werden konnte. Die Forderung der Gewerkschaften habe bei einem Jahr gelegen. mehr...

  • Pressemitteilung vom 14. April 2018

hand kleingeldLandkreistag ruft Gewerkschaften vor entscheidender Tarifrunde zur Mäßigung auf – 6 Prozent würden allein die Kommunen 6 Milliarden zusätzlich kosten

Vor der entscheidenden Tarifrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen hat der Deutsche Landkreistag die Gewerkschaften zur Mäßigung aufgefordert. Präsident Landrat Reinhard Sager sagte: „Eine Einigung kann nur gelingen, wenn die Gewerkschaften kompromissbereit sind. Die Forderungen sind jedenfalls aus kommunaler Sicht nicht erfüllbar und würden zudem in den unteren Tarifgruppen zu Lohnsteigerungen führen, die mit der realen Preisentwicklung nichts mehr zu tun hätten." Er sprach sich stattdessen für eine moderate Erhöhung der Tarifverdienste aus. mehr...
  • Veranstaltungshinweise